Jugendhilferecht im Überblick  

 

Abgrenzung von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende und Leistungen der Jugendhilfe

Verwaltungsgerichtshof (VGH) München, Beschluss vom 23. Juni 2009 - 12 ZB 07.2852

Ein Vorrang der Leistungen des SGB II gegenüber Leistungen i. S. v. § 13 Abs. 2 SGB VIII besteht nur dort, wo erwerbstätige Hilfebedürftige i. S. d. § 7 Abs. 1 Satz 1 SGB II umfassend bei der Eingliederung in Arbeit beraten und unterstützt werden sollen. In Fällen, in denen der Ausgleich sozialer Benachteiligungen im Vordergrund steht und die soziale Integration bzw. Festigung der Lebensverhältnisse das Ziel der Hilfe darstellen, sind Maßnahmen der Jugendhilfe nach § 13 Abs. 2 SGB VIII vorrangig.

Fundstelle: FEVS 61 [2010], 87 ff.

 

 

zurück zur Übersicht

 

 


Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Bedingungen des Aufwachsens

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt