Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zum Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer Einrichtung nach § 24 Abs. 2 SGB VIII

Verwaltungsgericht (VG) Frankfurt, Beschluss vom 29. August 2013 – 7 L 2889/13

Die Unmöglichkeit, einem Kleinkind, das das erste Lebensjahr vollendet hat, einen Betreuungsplatz in einer Tageseinrichtung oder in Kindertagespflege zur Verfügung zu stellen, weil Betreuungsplätze in ausreichender Zahl nicht vorhanden sind, führt dazu, dass der (Erfüllungs-) Anspruch auf frühkindliche Förderung in einer solchen Einrichtung nach § 24 Abs. 2 SGB VIII wegen objektiver Unmöglichkeit ausgeschlossen ist (Rechtsgedanke aus § 275 BGB).

 

Fundstelle: JAmt 2013, 537

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Medienpädagogik in der Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt