Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur Abgrenzung zwischen Leistungen der Jugendhilfe im In-​ und Ausland

Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg, Urt. v. 20.01.2016 –​ 4 LB 14/​13

Leitsatz

Ob eine Leistung der Jugendhilfe im Inland (§ 6 Abs. 1 SGB VIII) oder im Ausland (§ 6 Abs. 3 SGB VIII) vorliegt, beurteilt sich nach dem Aufenthalt desjenigen, dem die Leistung gewährt wird, und damit maßgeblich nach dem Aufenthalt des Leistungsberechtigten im Zeitpunkt der rechtlichen Bewilligung als auch nach dem Aufenthalt des Leistungsempfängers während der tatsächlichen Leistungserbringung. Eine Hilfe im Ausland setzt voraus, dass der Leistungsberechtigte im Zeitpunkt der rechtlichen Bewilligung und der Leistungsempfänger während der Leistungserbringung ihren Aufenthalt im Ausland haben. Eine Inlandshilfe liegt immer dann vor, wenn die Leistungen der Jugendhilfe tatsächlich im Inland erbracht werden.

Fundstelle: jurion

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Bedingungen des Aufwachsens

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt