Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur Kindeswohlprüfung bei einer Herausgabeanordnung gem. § 1632 Abs. 4 BGB

Oberlandesgericht (OLG) Koblenz, Beschl. v. 10.03.2016 –​ 11 UF 790/​15

Leitsatz

Bei der Herausgabeanordnung handelt es sich nicht um die Vollstreckungsanordnung einer vorausgegangenen Sorgerechtsentscheidung. Deshalb ist im Herausgabeverfahren stets eine am Kindeswohl orientierte Prüfung durchzuführen.

Wurde das Kindeswohl umfassend im vorausgegangenen Sorgerechtsverfahren geprüft, ist diese Prüfung im Herausgabeverfahren darauf zu beschränken, ob der Zeitpunkt der Herausgabe aus Gründen des Kindeswohls aufzuschieben ist oder ob neue, das Kindeswohl nachhaltig berührende Umstände eingetreten sind, die die Abänderung der Sorgerechtsentscheidung notwendig machen würden und einer Herausgabeanordnung entgegenstehen.

Fundstelle: ZKJ 2016, 225

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Grenzsetzungen in der Kinder- und Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt