Jugendhilferecht im Überblick  

 

Zur Verletzung des Elternrechts aus Art. 6 Abs. 2 Satz 1 GG durch Zurückweisung eines Antrags auf Rückübertragung der elterlichen Sorge

Bundesverfassungsgericht (BVerfG), Beschl. v. 20.01.2016 –​ 1 BvR 2742/​15

Leitsatz

Eine Trennung des Kindes von seinen Eltern und deren Aufrechterhaltung gegen den Willen der Eltern ist nur dann gerechtfertigt, wenn das elterliche Fehlverhalten ein solches Ausmaß erreicht, dass das Kind in der Familie in seinem körperlichen, geistigen oder seelischen Wohl gefährdet wäre.

Es gehört nicht zur Ausübung des staatlichen Wächteramts nach Art. 6 Abs. 2 Satz 2 GG, gegen den Willen der Eltern für eine bestmögliche Förderung der Fähigkeiten des Kindes zu sorgen. (Leitsätze des Bearbeiters)

Fundstelle: FamRZ 2016, 439; JAmt 2016, 280

 

zurück zur Übersicht

 

 

 

Das aktuelle Heft:

   
   das aktuelle Heft
 


Medienpädagogik in der Jugendhilfe

mehr zum Thema ...
Inhaltsverzeichnis...
Editorial...
Probeabo....


>>Die Medienbox<<

     
   

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Fachmedien
Schauen Sie unter

     
 

Buchtipp des Monats

 

kurz vorgestellt