Thema 

 



Berufsvorbereitung und -ausbildung

Elisabetta Terrasi-Haufe/Barbara Baumann/Alfred Riedl

1. Einleitung

Die stark zugenommene Zuwanderung von Personen aus dem Ausland – sei es durch wirtschaftlich intendierte Einwanderung oder durch Fluchtmigration – stellt auch das berufliche Bildungssystem vor neue Herausforderungen und bringt flächendeckende, systemische und konzeptionelle Innovationen hervor. Der zunehmende Mangel an Nachwuchskräften hat zusammen mit den seitdem stattgefundenen Änderungen in der Auslegung der Berufsschulpflicht bewirkt, dass spätestens 2016 die Förderung neu Zugewanderter an beruflichen Schulen ein zentrales bildungspolitisches Thema in fast allen Bundesländern wurde. Für geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene bieten die Bildungsangebote an beruflichen Schulen die erfolgversprechendste Möglichkeit, einen qualifizierten Berufsabschluss und damit Zugang zu einer dauerhaft den Lebensunterhalt sichernden Erwerbsarbeit zu erlangen (Braun/Lex 2016, 34). Daneben eröffnet die berufliche Bildung gute Chancen, allgemeinbildende Abschlüsse nachzuholen und weiterführende Bildungswege zu erschließen. Das berufliche Bildungssystem erfüllt somit Aufgaben, die für die Persönlichkeitsentwicklung des Menschen von besonderer Relevanz sind und die Grundlage für seine gesellschaftliche Teilhabe bilden (Riedl im Druck). In fast allen Bundesländern wurden in den vergangenen zwei Jahren an beruflichen Schulen Bildungsmaßnahmen etabliert, die die Vorbereitung auf den Übergang in Ausbildung oder weiterführende Schulen abdecken. Neben den Sprachkenntnissen stehen u.a. der Ausbau von fachlichem Wissen und die Aneignung von Arbeitstechniken im Fokus, sofern diese (noch) nicht in dem Umfang vorliegen, wie es das hiesige Schul- und Berufsbildungssystem erwartet.

Den vollständigen Beitrag finden Sie im aktuellen Heft der Jugendhilfe.

... nach oben

 


Themen - Archiv

   
 

einen Überblick über die Themen-Beiträge der vergangenen Monate finden Sie im Archiv

 

klicken Sie hier, um ins Themen - Archiv zu gelangen